Dienstag, 24. April 2012

Erdbeer Whoopie Pies


Ich habe gestern auf einer amerikanischen Seite das Rezept gefunden und es musste sofort ausprobiert werden! Ich hatte bis jetzt nur die Schoko Whoopie Pies gemacht und sie waren sehr lecker. Diese hier werden flacher, aber schmecken himmlisch nach Erdbeeren! Ich werde das nächste Mal ein bisschen mehr Backpulver dazu geben, mal sehen, ob sie dann mehr aufgehen.

Zutaten:

Für den Teig
1 Ei
80g Zucker
125 g Joghurt
25 ml Milch
1 Vanille
75 g Butter, geschmolzen
200g Mehl
60 g Getränkepulver für Milch Erdbeergeschmack
3/4 TL Natron
2 TL Backpulver
Für die Füllung
170 g Butter, weich
280 g Puderzucker, gesiebt
1 Vanille

1. Ei und Zucker in eine Rührschüssel geben und vermischen, bis die Masse hell und cremig ist. Joghurt, Milch und Vanilleessenz in einem Gefäß verquirlen und zu der Zuckermischung geben. Die geschmolzene, abgekühlte Butter hinzufügen und alles mit einem Handrührgerät zu einer homogenen Masse verarbeiten.
2. Getränkpulver, Mehl, Natron und Backpulver sieben und in zwei Anteilen zu der cremigen Masse geben und mindestens 3 Minuten verrühren. Die Teigmischung für ca. 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.
3. Den Ofen auf 150°C Umluft vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen.
4. Den gekühlten Teig mit zwei grossen Löffeln auf dem Backpapier in Häufchen verteilen. Pro Blech ergibt das 8-10 Stück (ca. 3cm breit) im Abstand von 3-4 cm. Auf der mittlere Schiene des Backofens ca. 10 Minuten backen. Sie sind fertig, sabald der Rand hell golden gebacken ist. Man muss sehr aufpassen, dass die Whoopie Pies nich zu dunkel werden, dann sind sie auch nicht so schön rosa.
5. Puderzucker und Butter cremig rühren bis der Puderzucker sich gelöst hat. Danach ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
6. Jetzt werden die Whoopie Pies zusammengesetzt.

Auf eine Hälfte spritzt man ca. einen Esslöffel der Füllung und setzt die andere Hälfte vorsichtig darauf. Nun leicht andrücken, die restliche Creme dekorativ drauf spritzen und mit Dekokugelchen bestreuen.

Guten Appetit!

Das könnte euch noch interessieren:

Schokoladen Whoopie Pies
Macarons

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen