Samstag, 21. April 2012

Gedeckter Apfelkuchen

 Zutaten 
1 Packung Backpulver
375 g Mehl
125 g Butter
175 g Zucker
2 Stk. Eier
3 EL Milch

1 TL Fett
1 EL Semmelbrösel
1,5 kg Äpfel, säuerlich
1 Zitrone
1 Packung Vanillezucker

100 g Puderzucker

 1. Backpulver und Mehl mischen, mit Butter, 125 g Zucker, Vanillezucker, Eiern und Milch glatt verkneten. In Folie wickeln und 30 Minuten kalt stellen. Äpfel schälen, entkernen, in Stücke schneiden. Mit dem Saft der Zitrone, dem anderen Päckchen Vanillezucker, 50 g Zucker und etwas Zimt mischen und 10 Minuten köcheln lassen. In eine kalte Schüssel füllen.

2. Teig halbieren. Eine Häfte auf bemehlter Arbeitsfläche rund ausrollen (26 cm ø). In eine belegte Springform legen, mit einer Gabel einstechen. Im vorgeheizten Ofen 10 Minuten vorbacken (E- Herd: 180 C). Dann auskühlen lassen.

3. Mit dem restlichen Teig den hohen Rand der Springform auskleiden. Dabei den Teig an den Boden kleben. Abgekühlte Äpfel darauf verteilen. Überstehenden Teigrand nach innen auf die Äpfel klappen. Restlichen Teig ausrollen, den Kuchen damit bedecken. Im Ofen bei gleicher Temperatur ca. 1 Stunde fertig backen. Abkühlen lassen, aus der Form lösen. Mit Puderzucker betreuen.

Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen