Freitag, 20. April 2012

Himbeer Mascarpone-Torte mit Reiswaffel-Boden

Hallo,
da heute mein Schwiegervater Geburtstag hat, wurde ich gebeten, eine leichte Torte zu machen. Ich habe mich für ein fruchtiges Rezept entschieden, da wir  alle gerne Obstkuchen essen. Und als kleines Highlight gibt es ja das Schwedische Mandeltörtchen :) (siehe unten im Blog). 

Ein schönes Wochenende Euch alle!


Zutaten:
6 Reiswaffeln
150g weiße Schokolade
50g Mandelsplitter

400g Quark
250g Mascarpone
150g Zucker
400g Schlagsahne
1 Vanille
2 Pck. Gelatine
400g TK Himbeeren

Einige frische Himbeeren und Blaubeeren
3-4 Baiserschalen
Puderzucker
100g Schlagsahne
1 Vanille

Zubereitung:
Himbeeren auftauen lassen. Tortenring (28cm) auf eine mit Backpapier bedeckte Tortenplatte setzen. Waffeln zerbröseln. Mandeln und Waffeln zusammen in eine Schüssel geben. Weiße Schokolade schmelzen und über die Brösel geben. Alles gut vermischen. Auf der Tortenplatte als Boden andrücken und ca. 30 Minuten kalt stellen.
Die Gelatine getrennt nach Packungsanleitung vorbereiten. Himbeeren pürieren und durch ein feines Sieb streichen. Mascarpone, Quark und 80g Zucker verrühren. Ca. 1/3 der Creme abnehmen und mit dem Himbeerpüree und dem Restzucker verrühren. Je eine Packung aufgelöste Gelatine unterrühren. Sahne steif schlagen, halbieren und unterheben. Beide Cremes in Klecksen auf den Reisboden geben. Mit einem Holzspieß so durchziehen, dass ein Marmormuster entsteht. Ca. 4 Stunden kalt stellen. 
Torte aus dem Tortenring lösen und die Sahne darauf spritzen. Mit Baiserschalen, Himbeeren und Blaubeeren verzieren. 

Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen