Sonntag, 29. September 2013

Rosenküchle

Zutaten für ca. 10 Stück:
Für den Teig:
250g Mehl
1/4 Pck Backpulver
300ml Milch
2 Eier
2 Pck Vanillezucker
80g Zucker
1 Prise Salz

Ausserdem:
Sonnenblumenöl
Puderzucker

Zubereitung:

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und sie mit dem Handrührgerät gut verrühren. Der Teig soll dünnflüssiger sein, als einen Waffelteig.
Das Öl in einen tiefen Topf geben und heiß werden lassen. Das Rosenküchle-Eisen erst in dem heißen Öl für ca 10 Sekunden halten, beim Herausnehmen gut abtropfen lassen und darauf die Form langsam in den Teig eintauchen und etwas verharren. Die Form muss so heiß sein, dass es beim Eintauchen in den Teig zischt. Der Teig darf aber nicht über den oberen Rand der Form kommen.  Dann ins heiße Fett zum Ausbacken geben. Dauer nach Gefühl, die Küchle sollen goldgelb werden.

Zum Auskühlen auf Küchenpapier legen, evtl. mit Puderzucker bestäuben und servieren.


Die Küchle schmecken aussen knusprig und innen weich und sehr sehr lecker!



Guten Appetit!

Freitag, 13. September 2013

Cappuccino-Schokoladen-Torte


Zutaten:

Für den Boden:
3 Eier
80g Zucker
60ml Öl
60ml Wasser
150g Mehl
15g Kakao
1TL Backpulver

Für die Schokocreme:
500g Joghurt Schokolade
300ml Schlagsahne
80g Zucker
100ml Milch
150g Zartbitter Schokolade
1,5 Pck gemahlene Gelatine

Für die Cappuccino-Creme:
500g Mocca Joghurt
100ml Milch
3 EL Cappuccino Pulver
80g Zucker
300ml Schlagsahne
1,5 Pck gemahlene Gelatine



Zubereitung:
 
Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Das Wasser mit dem Öl unterrühren. Mehl, Kakao und Backpulver vorsichtig unterheben und den Teig in eine 28-er Form ca 20 Minuten backen, auskühlen lassen. 
Den Boden auf eine Tortenplatte setzen und darum einen Tortenring setzen.

Für die Schokocreme die Schokolade klein hacken. Die Milch erhitzen und über die Schokolade gießen. Die Schokokolade mit der Milch gut vermischen. bis sie sich aufgelöst hat. Die Gelatine nach Packungsanleitung vorbereiten. Den Joghurt in eine Schüssel geben, mit der Schokomilch gut verrühren. Die Sahne mit dem Zucker steif schlagen. Die Gelatine unter die Schokocreme geben und danach die Sahne unterheben. Die fertige Creme auf den Tortenboden geben und glatt streichen. Für ca 2 Stunden kühl stellen.

Für die Cappuccino Creme die Milch erhitzen und die 3 EL Cappiccino Pulver mit dem Zucker darin auflösen. Die Gelatine nach Packungsanleitund vorbereiten. Die Sahne steif schlagen. Den Mocca Joghurt in eine Schüssel geben und mit der Cappuccino-Milch gut vermischen. Dann die Gelatine dazugeben und am Ende die Sahne vorsichtig unterheben. Die Creme über die Schokocreme geben und glatt streichen. Die Torte für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen. Danach nach Belieben dekorieren.


Die Torte schmeckt am Besten gut gekühlt. Guten Appetit!

Dienstag, 4. Juni 2013

Erdbeer-Creme-Fraiche-Dessert


Zutaten für 4 Personen:

500g Quark
2 Becher Creme Fraiche
1 Pck Sofortgelatine
100g Zucker
300g Erdbeeren
ca 200g Amarettinis
gehackte Pistazien 



Zubereitung:

Die Erdbeeren waschen, putzen und 8 große Erdbeeren fein pürieren. Quark, Creme Fraiche und Zucker verrühren und zuletzt die pürierten Erdbeeren und die Sofortgelatine dazugeben. Alles gut vermischen. In den Dessertgläser erst ca 4 EL Creme geben, dann eine Lage Amarettinis, dann kommt wieder Creme drauf und wieder Amarettinis. Mit Creme die letzte Reihe Amarettinis bedecken. Erdbeeren in dünnen Scheiben schneiden und dekorativ auf die Erdbeercreme legen. Mit Pistazien verzieren und für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank geben. Genau das richtige Dessert für den Sommeranfang! Guten Appetit!

Freitag, 24. Mai 2013

Kleiner Erdbeer-Snack, so lecker und einfach...

Hallo,

hier ist eine simple, aber sehr leckere Idee für ein Dessert : Erdbeeren in Schokolade mit verschiedenen Nüssen. Man muss sie einfach lieben, die kleinen Dinger:)

Bis bald!


Mittwoch, 1. Mai 2013

Erdbeer-Sahne-Eclairs

Zutaten für ca. 12 Stück:

200 Mehl
100g Butter
5 Eier
1 Pr. Salz
375ml Wasser

500g frische Erdbeeren

400ml Schlagsahne
100g Zucker
20g Sofortgelatine

Puderzucker

Zubereitung:

Wasser, Salz und Butter in einen Topf geben und kurz aufkochen lassen.
Das Mehl darüber sieben und mit einem Löffel kräftig rühren, solange, bis der Teig  sich leicht vom Boden des Topfes löst.

Den Topf von der Kochstelle nehmen und die Eier nacheinander mit dem Mixgerät unterrühren, bis der Teig glanzt.
Die Brandteigmasse nun in einen Spritzbeutel füllen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech ca 8cm lange Eclairs mit größerem Abstand voneinander spritzen.

Die Windbeutel nun bei kräftiger Hitze (220°C Ober/Unterhitze oder 200°C Umluft) ca. 20 Minuten backen. Während des Backens die Ofentür nicht öffnen, da sonst das Gebäck zusammen fällt.

Nach dem Backen die Windbeutel komplett abkühlen lassen, dann in zwei schneiden. 

Für die Füllung 6-8 Erdbeeren fein pürieren. Die Sahne mit dem Zucker und der Sofortgelatine steif schlagen und die pürierten Erdbeeren dazu geben. In eine Spritzbeutel füllen und auf den unteren Teil der Eclairs dekorativ spritzen. Dann die übrigen Erdbeeren in Stückchen darüber verteilen. Auf die Erdbeeren noch einen Streifen Sahne spritzen und den Deckel drauf setzen. Mit Puderzucker betreuen und servieren.

Samstag, 27. April 2013

Kleine Erdbeer - Pavlova

Zutaten für ca 6 Törtchen:

Für den Baiserböden:
2 Eiweiß
60g Zucker
1 Vanille
1 TL Zitronensaft

Für die Erdbeersahne:
3-4 große Erdbeeren
200ml Schlagsahne
50g Zucker
10g Sofortgelatine oder 1 Pck Sahnefest

6 große Erdbeeren
Zitronenmelisse



Zubereitung:

Der Eiweiß mit dem Zucker, der Vanille und dem Zitronensaft sehr steif schlagen. In eine Spritzbeutel geben und auf  mit Backpapier bedeckten Backblech 6 Ringe mit ca 8cm Durchmesser spritzen, dabei auf den Rand noch einen zusätzlichen Ring spritzen. Für ca 1 Stunde bei 100°C Umluft in den Ofen geben und fertig backen/trocknen. Herausnehmen und auf dem Backpapier erkalten lassen.

Für die Creme die gewaschenen und geputzten Erdbeeren fein pürieren. Die Sahne mit dem Zucker und der Gelatine steif schlagen, das Erdbeerpüree dazu geben und noch einmal kurz aufschlagen. Die Erdbeercreme in eine Spritzbeutel geben und auf die Baiserböden dekorativ spritzen. 

Jede Erdbeere 2 mal durchschneiden und die Stückchen seitlich auf die Creme leicht andrüchen. Mit Zitronenmelisse verzieren.

Guten Appetit!

Freitag, 19. April 2013

Zum 75. Geburtstag Frankfurter Kranz

Hallo,

für den Geburtstag von meinem Schwiegervater habe ich diesen Kuchen gebacken. Es sind ca. 70 Gäste eingeladen und da die Meisten eher traditionelle Kuchen mögen, habe ich mir gedacht, dass ein Frankfurter Kranz sehr gut dazu passen wird. Ich hoffe, das Geburtstagskind wird sich auch freuen!

Grüße und bis bald,
Tanya

Donnerstag, 28. März 2013

Walnuss-Hörnchen

Zutaten für ca 24 Stück:

200g Frischkäse
200g weiche Butter
70g Zucker
70g brauner Zucker
300g Mehl

100g gemahlene Walnüsse

Zubereitung:

Alle Teigzutaten gut mit einander durchkneten. Den Teig in Frischhaltefolie umwickeln und für ca 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Teig in 2 gleichgroße Teile teilen. Die Hälfte der Walnüsse auf die Arbeitsfläche streuen. Eine Teighälfte darauf rund und dünn ausrollen und in 12 Tortenstücke teilen. Restlichen Teig ebenso verarbeiten.
Tortenstücke von der breiten Seite her zu Hörnchen aufrollen. Mit der Spitze nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Nacheinander auf der mittleren Einschubleiste im vorgeheizten Backofen bei 160°C ca 22 - 25 Minuten goldgelb backen.  



Mittwoch, 27. März 2013

Teeblätter oder leckere Vanille-Schoko-Teilchen

Und nun das Rezept:

1 Pck Blätterteig

Für den Sirup:
50ml Wasser
50g Zucker

Für die Creme:
1 Puddingpulver Vanille
200ml Sahne
160ml Milch
50g Zucker

150g Vollmilchschokolade
einige gehackte Walnüsse


Zubereitung:

Aus den Zutaten für die Creme einen Pudding kochen und bedeckt mit Frischhaltefolie erkalten lassen.

Den Blätterteig in Vierecke schneiden. Wasser und Zucker aufkochen und ca. 2 Minuten köcheln lassen. Die Blätterteigvierecke auf einem mit Backpapier bedeckten Backblech legen und mit einer Pinsel den Sirup dünn darauf verteilen. Bei 180°C ca 15 Minuten goldbraun backen, herausnehmen und erkalten lassen. 
Den erkalteten Pudding mit dem Schneebesen glatt rühren, in eine Spritzbeutel geben und auf die Vierecke in Streifen dekorativ spritzen. 
Die Schoklade schmelzen und mit der Backpinsel auf die Creme geben. Gehackte Walnüsse darauf streuen.

Kirsch-Schokosahne-Torte

Ein Rezept für eine leckere Torte, die nicht so aufwendig ist:

Zutaten:
Für den Biskuit:
3 Eier
80g Zucker
60ml Öl
60ml Wasser
150g Mehl
1TL Backpulver
15g Kakao

1 Glas Sauerkirschen
1 Puddingpulver, Vanille
1 Pck Dr. Oetker Schokosahnecreme Pulver
800ml Sahne

Zubereitung:
Die Eier mit dem Zucker sehr cremig rühren. Öl und Wasser unter Umrühren dazu geben. Mehl, Kakao und Backpulver unterheben und den Biskuit in einer 28-er Backform ca. 20 Minuten fertig backen. Erkalten lassen und auf einer Tortenplatte geben. Tortenring um den Boden stellen.
Aus dem Puddingpulver und den Saft vom Glas einen Pudding kochen, die Kirschen dazu geben und gut umrühren. Auf dem erkalteten Boden geben, glatt streichen und erkalten lassen.
Für die Schokosahne die Creme nach Anleitung aber mit 800ml Sahne vorbereiten und auf die erkalteten Kirschen geben. Für ca. 2 Stunden kalt stellen. Nach Belieben dekorieren.

Sonntag, 24. März 2013

Ananas-Kuchen mit Kokosbaiser



Zutaten für eine 26-er Backform:

3 Eier
80g Zucker
1 Vanille
60ml Sonnenblumenöl
60ml Wasser
150g Mehl
2 TL Backpulver

1 große Dose Ananasscheiben
1Pck Puddingpulver Vanille

2 Sck Eiweiß
60g Zucker
100g Kokosraspeln



Zubereitung:

Für den Teig Eier und Zucker mit Vanille sehr schaumig rühren. Öl und Wasser dazugeben und MEhl mit Backpulver unterheben. In eine mit Backpapier belegte Springform geben, glatt streichen und ca.15 Minuten bei 160°C backen. In der Zwischenzeit den Ananas abtropfen lassen (den Saft dabei auffangen), und klein schneiden. Aus 250ml Saft und den Puddingpulver einen Pudding kochen und den Ananas unterrühren. Etwas erkalten lassen. Das Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen und die Kokosraspeln unterrühren.
Nach ca. 15 Minuten den Biskuitboden aus dem Ofen nehmen, den Ananaspudding vorsichtig drauf verteilen. Den Baiser über den Ananas- Pudding geben, glatt streichen. Den Kuchen noch ca. 10-12 Minuten weiterbacken, bis der Baiser hellbraun wird. Den Kuchen herausnehmen und in der Form erkalten lassen.

Der Kuchen ist sehr luftig, saftig und frisch!

Samstag, 2. März 2013

Käse-Tartelettes mit karamellisierten Äpfeln

Hallo,

heute gibt es zum Kaffee leckere Käse-Tartelettes mit karamellisierten Äpfeln. Mhhhh, sie duften und schmecken einfach lecker und sind schnell vorbereitet. Wer keine Tartelettes-Förmchen hat, kann die Zutaten in einer 26-er Springform bachen. Ich würde dann nur noch ca.100g Schmand  zu der Creme geben, alles andere bleibt unverändert.
 Sehr zu empfehlen!


Zutaten für ca. 4 Tartelettes:

Für den Teig:
80g weiche Butter
60g Zucker
1 Ei 
200g Mehl
1 Messerspitze Backpulver

Creme:
200g Schmand
1 Pck Vanillepudding
70g Zucker
1 Ei

Für den Apfelbelag:
4 kleine Äpfel
2 EL Zucker
1 EL Butter
100ml Apfelsaft


Zubereitung:

Aus den Teigzutaten einen Mürbeteig herstellen, in vier teilen. Die Tartelettes-Förmchen mit Butter und Mehl vorbereiten. Jedes Stück Teig ausrollen, in das Förmchen geben und schön andrücken. Die Zutaten für die Creme gut rühren, ca. 3 EL in jedes Förmchen geben und glatt streichen. 

Die Apfel schälen und entkernen, in Streifen schneiden. 2 EL Zucker in einer Pfanne karamellisieren, Butter dazu geben. Danach den Saft dazu gießen und die Apfelspalten ca. 3-4 Minuten darin dünsten. Gut abtropfen lassen und auf die Creme dekorativ verteilen. In dem vorgeheuzten Ofen (ca. 150°C) 30-35 Minuten backen. In den Förmchen erkalten lassen und mit Sahne servieren!

Guten Appetit!